Bild: FW Datum: 03. Juli 2015
Uhrzeit: 23:52 Uhr
Einsatzort: Bundesstraße 210, Höhe Abzweig Ardorf
Einsatzkräfte: OF Wittmund (ELW 1, RW 2, LF 16/12, MZF, DLK 23/12)
OF Ardorf (TLF 16/25, LF 8, MZF)
OF Burhafe (MTF)
OF Leerhafe (GW-MANV)

Einsatzbericht:


In der Nacht von Freitag auf Samstag (3./4.7.) wurden gegen 23:54 Uhr die Ortsfeuerwehren Wittmund und Ardorf zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 210 gerufen. Dort kam es zwischen Poggenkrug und der Abzweigung K 28 zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Pkw. Hierbei kamen zwei Personen, der Fahrer des Pkw und der Fahrer des RTW, ums Leben, eine weitere wurde verletzt in Krankenhaus gebracht.

Für die Unfallaufnahme der Polizei wurde die Einsatzstelle komplett ausgeleuchtet, weshalb auch die Ortsfeuerwehren Burhafe und Leerhafe, jeweils mit dem Beleuchtungsgerät "Powermoon" alarmiert worden sind.

Mehr als sechs Stunden dauerte der gesamte Einsatz. Während dieser Zeit blieb die Bundesstraße 210 voll gesperrt. Neben den vier Ortsfeuerwehren, waren auch mehrere Notfallseelsorger im Einsatz.

-MEY-

Fotos:


Bild: FWBild: FW

 

Videos:


Friesischer Rundfunk (www.friesischerrundfunk.de)

{bo_videojs autoplay=[false] loop=[false] video_mp4=[images/stories/einsatz/2015/07Juli-3-VU/FRF.mp4]}

 

Ostfriesen Zeitung (www.oz-online.de)

{bo_videojs autoplay=[false] loop=[false] video_mp4=[images/stories/einsatz/2015/07Juli-3-VU/OZ.mp4]}

"IN" Im Notfall - Kontakt

Die Feuerwehren und andere Hilfsorganisationen, sowie die örtlichen Rettungsdienste bitten darum einen sogenannten "Notfallkontakt" im Handy zu führen, um im Notfall Angehörige benachrichtigen zu können. Die große Mehrheit der Bevölkerung trägt keine Informationen bei sich, wen die Helfer im Notfall kontaktieren können. Deshalb werden oft wichtige und unter Umständen lebensrettende Informationen nicht rechtzeitig eingeholt. Darum hat man eine Idee aus England, die nach den Londoner Bombenanschlägen richtig bekannt geworden ist, aufgegriffen. Es sind nur drei einfache Schritte, die aber unter Umständen lebensrettend sein könnnen.

Weiterlesen ...

JoomlaShine.com