Die „Brunen-IT Gruppe“ mit den Marken „ONE“, „XMX“ und „Belinea“ stiftet den sieben Wehren jeweils eine Computeranlage

Bürgermeister Rolf Claußen bezeichnete die Unternehmensgruppe als Bereicherung für die Region

WITTMUND/rn – Während der brandschutzüblichen Begehung des neuen Betriebssitzes der Brunen IT Service GmbH in der Breslauer Straße in Wittmund, sprachen die Führungskräfte der Wittmunder Ortsfeuerwehr das Thema PC-Systeme für die Feuerwehr an.

Aus dieser kleinen Anregung ist nun eine nicht alltägliche Aktion geworden. Denn aufgrund weiterer Gespräche zwischen der Unternehmensführung und Wittmunds Bürgermeister Rolf Claußen ist es für die beiden Geschäftsführer der Brunen IT Service GmbH, Fred Krull und Frank Brunen, eine absolute Ehre, diesem für die Stadt wichtigen Ehrenamt solch ein Geschenk zu machen.

Kurz vor den Osterfeiertagen war es nun soweit, während einer feierlichen Zusammenkunft im Wittmunder Rathaus übereichte das Unternehmen den sieben Stadtfeuerwehren jeweils ein PC-System der Marke Belinea. Geschäftsführer Frank Brunen erklärte den anwesenden Gästen, dass sich sein Unternehmen bei der Stadt Wittmund mit dieser Aktion erkenntlich für die Unterstützung bei der Verlagerung des Betriebssitzes nach Wittmund zeigen möchte.

Die Brunen IT Gruppe hat mit der Stadt Wittmund einen optimalen Standort gefunden. „Im Rathaus hat man immer ein offenes Ohr für Gewerbetreibende, wir fühlen uns hier gut aufgehoben“ erklärten die beiden Geschäftsführer.

Die überreichten PC-Systeme stammen von dem kürzlich zur Brunen IT Gruppe gehörendem Hersteller „Belinea“ und bestehen aus einem PC mit Betriebssystem, einem Bildschirm sowie Scanner/Drucker und dem dazugehörigen Equipment. Zudem sind die Geräte allesamt internetfähig. Für den Einsatzleitwagen der Wittmunder Ortsfeuerwehr hat man ein Notebook mit Dockingstation für den stationären und mobilen Einsatz zur Verfügung gestellt.

Bürgermeister Rolf Claußen ist froh darüber, dass „One.de“ in der Stadt ist, denn durch die überregionale Werbung und Aktivitäten des Marktführers entstehen positive Synergieeffekte für Wittmund, so Claußen. In Bezug auf die überreichten Computeranlagen erklärte Claußen, dass selbst die Freiwilligen Feuerwehren heutzutage einen enormen Verwaltungsaufwand betreiben müssen. Meist wurden ausrangierte PC´s aus der Verwaltung oder von den Kameraden hierzu verwendet, erklärte der Bürgermeister.

Wittmunds Stadtbrandmeister Mario Holzke spricht zudem das Thema Ausbildung und das online E-Learning (elektronisch unterstütztes Lernen) an, wofür die Wehren gute Computer benötigen. Daher ist Holzke ebenfalls hoch erfreut über die nicht alltägliche und großzügige Spende der Brunen IT Gruppe, wofür er sich im Namen aller Wittmunder Stadtfeuerwehren recht herzlich bedankte.

Die beiden Geschäftsführer der Brunen IT Service GmbH, Fred Krull (3.v.r.) und Frank Brunen (4.v.r.) übereichten den Ortsbrandmeistern der sieben Wittmunder Stadtfeuerwehren jeweils ein PC-System der Marke Belinea (keines Bild).

Der Notruf - 112

Mit dem Notruf 112 kann man mittlerweile europaweit Hilfe rufen. Hier bekommen sie einen kleinen Leitfaden zum Absetzen eines Notrufes.

Weiterlesen ...

JoomlaShine.com