19. Dezember - Bürgermeister mit Blaulicht

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0428 (2).JPG'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0428 (2).JPG'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0433 (2).JPG'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0433 (2).JPG'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0446 (2).JPG'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0446 (2).JPG'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0450 (2).JPG'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0450 (2).JPG'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0454 (2).JPG'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0454 (2).JPG'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0415 (2).JPG'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2009/19-12/DSC_0415 (2).JPG'

DSC_0420 (2).JPGFeuerwehr Burhafe ist mit neuem Fahrzeug gut aufgestellt

Bürgermeister hebt bei Übergabe großen Stellenwert der Brandschützer hervor / Stadt Wittmund investiert 180000 Eur

WITTMUND/NC – Ein Tag der Freude war der vergangene Sonnabend für die Feuerwehr Burhafe mit Ortsbrandmeister Frank Frerichs an der Spitze,
denn sie konnte am Nachmittag ein neues Löschgruppenfahzeug in Empfang nehmen.

Wittmunds Bürgermeister Rolf Claußen ließ es sich nicht nehmen, persönlich mit dem 180000 Euro teuren LF 10 vorzufahren und den Schlüssel zu überreichen. Am Steuer zu sitzen, habe ihm einen Riesenspaß gemacht, gestand Claußen. Das 255 PS starke Gefährt verfügt über Allradantrieb, hat B-Schläuche mit einer Gesamtlänge von 400 Metern an Bord, eine pneumatisch absenkbare Tragkraftspritze und eine 2000-Liter-Pumpe. Ferner gehören eine Umfeldbeleuchtung und ein Lichtmast zur Ausstattung, dazu unter anderem 240 Liter Schaummittel sowie ein Stromerzeuger der neuesten Generation.

Im Beisein seines Stellvertreters im Amt, Karl Hinrichs, und Ordnungsamtsleiter Werner Malzahn sowie Ortsvorsteher Hermann Rahmann, Stadtbrandmeister Mario Holzke und Kreisbrandmeister Wilfried Janssen hob der Bürgermeister den großen Stellenwert der Feuerwehren in der Stadt Wittmund hervor. Die Übergabe des Fahrzeugs sei beileibe kein Weihnachtsgeschenk. Die Anforderungen hätten sich verändert und seien
gewachsen. Um dem gerecht werden zu können, benötigten die Feuerwehrleute eine moderne Ausrüstung. Dafür zu sorgen, sei die Pflicht der Kommune, so Claußen. Der Finanz- und Wirtschaftskrise zum Trotz werde die Stadt Wittmund keinen Investitionsstau aufkommen lassen.

Denn die Menschen, die  den Brandschutz gewährleisteten, stellten sich freiwillig in den Dienst der Allgemeinheit und ihrer Mitbürger. Dafür gebühre ihnen Dank. Die Burhafer Wehr zählt 85 Mitglieder, 40 von ihnen sind aktiv – davon drei Frauen. Das neue Fahrzeug ersetzt das 29 Jahre alte bisherige Löschgruppenfahrzeug. Stadtbrandmeister Mario Holzke lobte, dass zwischen ersten Gesprächen und der Auslieferung des LF 10 gerade mal zehn Monate lagen. Mit dem neuen Fahrzeug sei die Burhafer Wehr insgesamt gut aufgestellt. Kreisbrandmeister Wilfried Janssen lobte die Einstellung des Bürgermeisters zur Feuerwehr als richtig. Schließlich setzten die Männer und Frauen ihre Gesundheit aufs Spiel, um anderen Menschen zu helfen. Das Geld für den Kauf des neuen Fahrzeugs sei gut angelegt.

Ein glücklicher Ortsbrandmeister Frank Frerichs gab den Fahrzeugschlüssel schließlich an Gerätewart Reiner Meyer weiter. Der muss sich schließlich darum kümmern, dass das LF 10 stets gut in Schuss bleibt.

DSC_0428 (2).JPGDSC_0433 (2).JPGDSC_0446 (2).JPGDSC_0450 (2).JPGDSC_0454 (2).JPGDSC_0415 (2).JPG

Bericht: Anzeiger für Harlingerland, Fotos: Feuerwehr