18. Januar - Alle für ihre Feuerwehr

Einmalig: Dörfliche Gemeinschaft sponsert neues Fahrzeug für Jugendfeuerwehr

Das „Wir-Gefühl“ der Ardorfer hat sich zum zweiten Mal ausgezahlt: Diesmal hat das ganze Dorf gespendet.

ARDORF/HÄ – „Einer für alle, alle für einen.“ – Damit gemeint sind in diesem Fall die Feuerwehr Ardorf, hier die Jugendfeuerwehr Ardorf, auf der einen und die gesamte dörfliche Gemeinschaft auf der anderen Seite. In einer bisher einmaligen Spendenaktion haben alle Ardorfer Bürger für ein neues Mannschaftstransportfahrzeug gespendet. Am Sonnabend konnte es während eines Ardorfer „Tages der Feuerwehr“ im Beisein der Bevölkerung übergeben werden.

„Als Stützpunktfeuerwehr steht uns kein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) zu. Aber seinerzeit wurde von der Gemeinde Ardorf ein MTF für die Jugendfeuerwehr gekauft, um die großen Einsatzfahrzeuge zu schonen“, erklärte Ortsbrandmeister Theodor Tobias. „Wir sind alle sehr froh darüber, dass unsere Bürger so hinter uns stehen.“ Nach einem gemeinsamen Aufruf von Ortsvorsteher Wilhelm Ihnen und Ortsbrandmeister Theodor Tobias sind innerhalb von nur vier Wochen 13099,89 Euro zusammengekommen.

Weitere Spenden kommen vom Realverband Ardorf und der Raiffeisen-Volksbank Wittmund. Die Stadt habe sich dann doch mit 500 Euro beteiligt und werde die weitere Unterhaltung des Fahrzeugs übernehmen, so der Ortsbrandmeister. Nachdem schon 1998 durch Firmen, Landwirte und Banken ein Fahrzeug gesponsert wurde, ist dieses neue MTF bereits das zweite mit Spenden finanzierte Fahrzeug, diesmal von allen Bürgern. SEITE 2

 

Ardorfer Gemeinsinn zahlt sich aus

Neues MTF sichert Nachwuchsförderung zum Wohle aller

ARDORF/HÄ – „Für uns ist dies heute ein ganz besonderer Tag“, sagte Ardorfs Ortsbrandmeister Theodor Tobias am am Sonnabend anlässlich der Übergabe eines neuen Mannschaftstransportwagens an die Jugendfeuerwehr.

Dazu begrüßte er den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Wittmund, Ardorfs Ortsvorsteher Wilhelm Ihnen, Werner Malzahn vom Ordnungsamt, Stadtbrandmeister Mario Holzke, Kreisjugendfeuerwehrwart Friedhelm Tannen und viele Ardorfer Bürger, darunter den Ersten Kreisrat Matthias Köring.

„Das Besondere an der heutigen Übergabe ist, dass dies schon das zweite Fahrzeug ist, das von unseren Bürgern gesponsert wurde. Das erste Fahrzeug wurde 1998 durch Firmen, Landwirte und Banken gesponsert. Das neue MTF aber wurde von allen Bürgern gesponsert. Deshalb wollen wir mit unseren Bürgern gemeinsam feiern.“

Seinen Dank richtete der Ortsbrandmeister aber nicht nur an alle Ardorfer, sondern auch an die Raiffeisen-Volksbank Wittmund, den Realverband Ardorf, die Sparkasse und die Stadt Wittmund. „Gemeinsam haben wir 15724,89 Euro an Spenden bekommen“, so Tobias. Die Sparkasse hat sich aus rechtlichen Gründen nicht an der Fahrzeugfinanzierung beteiligt, sondern an den neuen Uniformen der Jugendfeuerwehr. Besonders bedankte Tobias sich beim Autohaus Rolf in Wiesmoor, das der Feuerwehr Ardorf ein Super-Angebot gemacht habe, und bei Bernard Groot, Thomas Klöver und Wilhelm Friedrichs, die das Fahrzeug so ausgebaut haben, wie es jetzt in Ardorf steht.

„Weil die Stadt in diesem Fall kein Geld gibt, haben wir gesagt: Wir kriegen das auch so hin“, erklärte Ortsvorsteher Wilhelm Ihnen. Zusammen mit dem Ortbrandmeister habe er ein Schreiben aufgesetzt und es an alle Haushalte verteilt. So seien über 13000 Euro zusammengekommen, „für ein eigenes Fahrzeug – von Adorfern für Ardorfer.“

„Dies ist sicherlicht einmalig und zeigt, wie wir hinter unserer Feuerwehr stehen“, erklärte stellvertretend für alle Bürger der in Ardorf wohnende Erste Kreisrat, Matthias Köring.

Quelle: Anzeiger für Harlingerland

c_800_600_16777215_00_images_stories_news_2010_16-01_DSC_0761.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2010_16-01_DSC_0769.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2010_16-01_DSC_0776.JPG