25. Januar - Der ganze Saal träumt von Hollywood

Der emotionale Film „Titanic“ wurde von der Sängerin der Band „Tonight Stars“ live gesunden. Auf der Empore der Stadthalle präsentierte Martin Menssen (l.) und Eike Schüler (r.) das traurige Stück (Kleines Bild).

Wittmunder Feuerwehrball steht ganz im Zeichen der Leinwand-Stars / Mehr als 600 Gäste

Für die tollen, nachgestellten Filmszenen gab es Riesen-Applaus.

WITTMUND/RN/MH - Die Wittmunder Stadthalle verwandelte sich am Sonnabend in eine große Bühne für Filmstars. „Hollywood“ – so lautete das Motto des Wittmunder Feuerwehrballs. Ein Höhepunkt folgte dem nächsten – die nachgestellten Szenen aus bekannten Streifen zogen die Gäste in den Bann. Die Stimmung war schon zu Beginn hervorragend, als Ortsbrandmeister Ralf Köllner mehr als 600 Gäste begrüßte. Danach musste die Showband „Tonight Stars“ nicht lange bitten – die Tanzfläche war gleich gut gefüllt.

Zum Programm:

Die Moderatoren des Balls: „Ralf & Ralf“ (Ortsbrandmeister Ralf Köllner und Ralf Eikermann) präsentierten sich als „ZZ-Top“ (zwei US-amerikanische Bluesrocker), die mit ihrem Trike durch die Lande reisten und nach Hollywood wollten. Aber schließlich in Wittmund landeten. Auf der Fahrt durch Wittmund stellten die beiden fest, dass der „Oscar“ hier „Jan Schüpp“ genannt wird. Auch der „Walk of Fame“ hat einen anderen Namen und zwar: „Hands of Fame“. Mit großer Verwunderung stellten sie fest, dass sie gar nicht in Hollywood, sondern in Wittmund gelandet sind.

„Und was machen wir den jetzt?“ Fragt der eine den anderen. Prompte Antwort: „Einen Film drehen“.

Und schon ging es los, von den Ballgästen wurden zwei Damen zu Regisseurinnen beauftragt und die Filmklappe konnte für den ersten Dreh geschlagen werden, dieser war „singing in the rain“ mit Gene Kelly (Uwe Holzknecht) der mit gekonnten Tanzschritten und einem Schirm den Auftakt der Show machte.

Es folgte „Ghostbuster“ mit: Dennis Wilken, Nils Pasemann, Dennis Bartonek und Peter Gerndt, im großen überdimensionalen „Ghost“ steckte Michael Fremy. Danach schlug die Filmklappe für „Flash Dance“, Thorsten Klöker schmetterte geübte Tanz und Akrobatik – Einlagen aufs Parket und präsentierte die Geschichte der 18-jährigen Alex, die tagsüber als Schweißerin arbeitete und nachts als Tänzerin ihrem Lebenstraum nachging.
Gruseilig wurde es mit „Thriller“, die Tänzer: Anke Klöker, Florian Fischer, Kerstin Behrens, Ralf Fremy, Bianca Collmann, Alex Reitenbach und Sascha Bartonek hatten sich sehr aufwendig verkleidet und über Wochen einen aufwendigen Tanz geübt, um diesen mit dem „King of Pop“ Michael Jackson (Axel Zimmermann) darzustellen.

Nicht fehlten durfte natürlich der emotionale Film „Titanic“. Live gesungen von der Sängerin der Band „Tonight Stars“ präsentierte Martin Menssen und Eike Schüler das traurige Stück auf der Empore der Stadthalle.

Technik und Bühnenbildner waren Frank Parduhn, Michael Krug, Klaus Menssen, Klaus Gawenat, Willi Collmann,  Björn Rieken, Dennis Rieken, Sebastian Neumann, Thomas Eden sowie die bezaubernden Ladys Mandy und Olga - allesamt Wittmunder Feuerwehrkameraden und deren Partner.

Mit stehenden Ovationen und großem Beifall bedankten sich die Ballgäste für das gelungene Programm des Feuerwehrballs 2010. Nach dem Showprogramm folgten im Laufe des Abends noch eine Tombola und die anschließende Ballnacht, die von der Band „Tonight Stars“ begleitet wurde.

c_800_600_16777215_00_images_stories_news_2010_25-01_DSC_0003.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2010_25-01_DSC_0005_(2).JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2010_25-01_DSC_0011.JPG

Die Moderatoren des Balls: „Ralf & Ralf“, Ortsbrandmeister Ralf Köllner (r.) und Ralf Eikermann (l.) präsentierten sich als „ZZ-Top“ (zwei US-amerikanische Bluesrocker), die mit ihrem Trike durch die Lande reisten und nach Hollywood wollten. Aber schließlich in Wittmund landeten.c_800_600_16777215_00_images_stories_news_2010_25-01_DSC_0053.JPGGruseilig wurde es mit „Thriller“, die Tänzer: Anke Klöker, Florian Fischer, Kerstin Behrens, Ralf Fremy, Bianca Collmann, Alex Reitenbach und Sascha Bartonek hatten sich sehr aufwendig verkleidet und über Wochen einen aufwendigen Tanz geübt, um diesen mit dem „King of Pop“ Michael Jackson (Axel Zimmermann) darzustellen.

c_800_600_16777215_00_images_stories_news_2010_25-01_Vorschlag-Titanic.jpgc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2010_25-01_DSC_0117.JPGDer Hauptgewinn der Tombola wurde von „Ostfriesland-Trike.de“ zur Verfügung gestellt: „Eine Tour mit einem Trike quer durch Ostfriesland“, gewann mit der Losnummer „112“ der Kamerad Rolf Ötjengerdes (Mitte) aus Leerhafe. Die beiden Moderatoren „Ralf und Ralf“, Ortsbrandmeister Ralf Köllner (r.) und Ralf Eikermann (l.) überreichten dem glücklichen Gewinner einen Gutschein für die Tour.  www.ostfriesland-trikes.de