08. August - Übung wurde von den Nachbarn ausgelöst

Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image '../images/stories/news/2010/29-07/Bild 004.jpg'
There was a problem loading image '../images/stories/news/2010/29-07/Bild 004.jpg'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2010/29-07/Bild 015.jpg'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2010/29-07/Bild 015.jpg'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2010/29-07/Bild 024.jpg'
There was a problem loading image 'images/stories/news/2010/29-07/Bild 024.jpg'

 

Zu einer Übung rückten die Wehren Ardorf und Leerhafe aus. Es wurde angenommen, dass eine Scheune brennt.50 Mitglieder der Wehren Ardorf und Leerhafe im Einsatz

LEERHAFE/MEY – „Bei unseren Nachbarn brennt es in der Scheune.“ Als dieser Notruf gegen 18 Uhr am Donnerstag in der Rettungsleitstelle Wittmund einging, löste der Disponent sofort Großalarm für die Wehren Leerhafe und Ardorf aus. Niemand ahnte zu dieser Zeit, dass es sich um eine Einsatzübung handelte. Als der Funkmelder ging, war Stephan Wempen, der die Übung ausgearbeitet hatte, gerade im Feuerwehrhaus, um Material zu holen. Kurz zuvor hatte er einmal die Nebelmaschine eingeschaltet, damit das Übungs-Gebäude ordentlich „verraucht“ ist. Die Nachbarn sahen den Qualm und riefen den Notruf – sie wussten nicht, dass es nur eine Übung sein sollte.

„Zunächst dachte ich auch an einen realen Einsatz. Erst als wir am Einsatzort waren, wusste ich, dass es meine eigene Übung war“, sagte Wempen schmunzelnd.

 

Am Übungsort angekommen mussten die rund 50 Feuerwehrleute verschiedene Aufgaben bewältigen. So galt es zum Beispiel vermisste Personen zu retten und eine Wasserversorgung über mehrere hundert Meter zu legen.

In der Nachbesprechung im Feuerwehrhaus beurteilten Leerhafes Ortsbrandmeister Hermann Menssen und der stellvertretende Kreisbrandmeister Johann Folkers den Verlauf der, eigentlich für 19 Uhr angesetzten, Übung als durchaus positiv.

Bild 015.jpgc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2010_29-07_Bild_021.jpgBild 024.jpg