24. Januar - „Wetten, datt ...?“ gastiert in Wittmund

Lady Gaga bei ihrem heißen Auftritt mit zwei Feuerwehrleuten.Brandschützer präsentieren mehr als 600 Besuchern ein hervorragendes Programm

Tosender Applaus für gelungene Darbietungen. Bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

WITTMUND/NC/RN – Tolle Saalwetten, pfiffige Kandidaten, wortgewandte Moderatoren, illustre Gäste – und ein Showteil mit hohem Glamour-Faktor: Die bekannte TV-Sendung „Wetten, dass…?“ machte am Sonnabendabend unter dem plattdeutschen Titel „Wetten, datt…?“ in der Wittmunder Stadthalle Station. Doch diesmal hatte nicht Thomas Gottschalk eingeladen, sondern die Wittmunder Ortsfeuerwehr zu ihrem alljährlichen Feuerwehrball. Im mit mehr als 600 Gästen voll besetzten Saal herrschte  bereits beste Stimmung, als Ortsbrandmeister Ralf Köllner die Gäste aus nah und fern willkommen hieß. Und so hatte die Band „The Tramps“ anschließend keine Mühe, die Ballbesucher mit flotten Klängen zur ersten Tanzrunde aufs Parkett zu locken.

Dann war es so weit, Ralf Köllner und Ralf Eikermann erfüllten sich den Wunsch, einmal „Wetten, dass ...?“ zu moderieren, und hatten sich dazu Glitzer-Sakkos übergestreift. Bürgermeister Rolf Claußen stellte sich als Pate für die erste Saalwette zur Verfügung: „Wetten datt die Wittmunder Wehr schneller ein Feuerwehrhaus bauen kann, als die Stadt?“ Claußen weiß, dass die Brandschützer schon lange auf das neue Domizil warten, hielt aber dagegen – und verlor prompt: Die Floriansjünger bauten aus Pappkartons ruck, zuck ein Feuerwehrhaus. Der Bürgermeister musste seinen Wetteinsatz einlösen und mit einem Bauchladen süße und salzige Knabbereien für den guten Zweck verkaufen. Als Verstärkung forderte er Landrat Matthias Köring und „Finanzminister“ Carsten Rinne an.

Es folgte der erste Musikbeitrag, die Stars von wiedervereinten Boygroup „Take That“ (Nils Pasemann, Uwe Holzknecht, Martin Menssen, Eike Schüler und Florian Fischer) brachten mit ihrem neuesten Hit „The Flood“ die Stadthalle zum Beben. In der zweiten Wette musste Wettpate Olaf Famler, Tambourmajor des Spielmannszuges der Wittmunder Schützen, auf seine Musiker hoffen, als es darum ging mit der Feuerwehrmundorgel eine Wärmflasche aufzublasen und zum Platzen zu bringen. Doch seinen Leuten ging die Puste aus, und ein sportlicher Famler absolvierte mehr als die zehn versprochenen Liegestütze.

Ein bejubelter Höhepunkt war danach der Auftritt der schrillen Lady Gaga (Thorsten Klöker), die auf einem brennenden Bett zwei heißen Brandschützern (Andrej Reitenbach und Uwe Holzknecht) ihr „Pokerface“ zeigte. Die dritte und letzte Wette verlor Hendrik Schultz von der DLRG, der nicht glauben wollte, dass Peter Gerndt und Dennis Wilken es schaffen,mit dem großen Rettungsgerät „Spreizer“ acht von zehn Eiern in Eierbecher zu bugsieren. Doch die als Hühner verkleideten Feuerwehrmänner meisterten die Aufgabe mit viel Geschick. Der Wetteinsatz des DLRG-Mannes wird im Sommer eingelöst, dann darf die Jugendfeuerwehr mit einem Rettungsboot auf die Nordsee hinausfahren.

Zum Abschluss läuteten Shakira (Alexander Reitenbach) und ihre Tänzer (Bianca Collmann, Axel Zimmermann, Anke Klöker, Sascha Bartonek, Ralf Fremy und Miriam Korn) mit dem Fußball-WM Song „Waka Waka“ das große Finale ein, zu dem sich die Darsteller, allesamt Wittmunder Feuerwehrleute und deren Partner, noch einmal präsentierten. Mit tosendem Beifall honorierte das Publikum das rundum gelungene Programm. Inzwischen hatten Claußen & Co. auch ihre Bauchladen- Tour beendet. Den Erlös von 622 Euro stockte das spendable Publikum auf, sodass Polizeichef Stephan Zwerg für den Präventionsrat Harlingerland stattliche 1000 Euro in Empfang nehmen konnte. Mit „Moviestar“ übernahmen dann „The Tramps“ wieder die Regie – und die Ballgäste tanzten und feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Quelle: Anzeiger für Harlingerland

c_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9509.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9511.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9514.JPG

c_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9515.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9516.JPGMartin Menssen als Robbie Williams.

c_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9520.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9524.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9528.JPG

c_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9530.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9532.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9545.JPG

c_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9550.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9561.JPGc_800_600_16777215_00_images_stories_news_2011_fwballwittmund_DSC_9562.JPG