21. April - Spatenstich für Leitstelle am 5. Juli

Insgesamt werden 6,6 Millionen Euro investiert

WITTMUND/ - Spätestens Anfang 2013 wird die Leitstelle für die Landkreise Leer, Aurich und Wittmund den Betrieb aufnehmen.Der Termin ist unumstößlich: Am Dienstag, 5. Juli, beginnt mit dem ersten Spatenstich der Bau der Kooperativen Leitstelle Ostfriesland in Wittmund. Diesen Termin nannte gestern Landrat Matthias Köring auf Nachfrage unserer Zeitung. Für das Projekt der Landkreise Wittmund, Aurich und Leer werden insgesamt 6,6 Millionen Euro investiert. Nach Angaben von Köring werden die drei Landkreise spätestens ab Anfang 2013 dann die Rettungseinsätze von einer Stelle aus steuern.In der neuen Leitstelle werden die Polizei, die Rettungskräfte und die Feuerwehr in einem Haus zusammenarbeiten und die Einsätze für ein großes Einzugsgebiet koordinieren.

Wie Landrat Matthias Köring gestern mitteilte, ist die Ausschreibung für den Gebäudekomplex nun bald abgeschlossen, im Juni werden die Arbeiten vergeben. „Seit 2004 sind wir mit den Planungen beschäftigt, doch nun sind wir auf einem guten Weg“, so Köring.Zum ersten Spatenstich werden die drei Landräte Köring, Bernhard Bramlage (Leer) und Walter Theuerkauf (Aurich) erwartet, ebenso Vertreter des Polizeipräsidiums und der gesetzlichen Krankenkassen.Im August beginnt laut Köring bereits die heiße Phase der Bauarbeiten. Ab Anfang 2012 soll die Leitstelle mit der neusten digitalen Technik ausgestattet werden. Im Herbst beginnt dann eine Testphase, in der alle möglichen Einsatz-Szenarien durchgespielt werden.

Quelle: Anzeiger für Harlingerland