23. Mai - Wechsel an Spitze der Feuerwehr

Johann Folkers neuer Chef / Ehrenkranz in Gold für Wilfried Janssen

ESENS/ - Im Mittelpunkt stand auch der 125. Geburtstag der Esenser Wehr.Zwei große Ereignisse standen im Mittelpunkt des Kreisfeuerwehrverbandstages in Esens. Zum einen war das 125-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Esens Grund genug, die Versammlung im Festzelt der Esenser Feuerwehr abzuhalten. Keiner der vielen Redner ließ es sich nehmen, den Esenser Blauröcken zu gratulieren.Zum anderen stand der Verbandstag ganz im Zeichen des Umbruchs in der Führungsriege.

Wilfried Janssen leitete zum letzten Mal als Vorsitzender die Versammlung. Mit Erreichen der Altersgrenze wird er am 31. August den Dienst als Kreisbrandmeister und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes quittieren. „Als ich heute hierher gefahren bin, dachte ich so: Wie kann ich mir den Kreisfeuerwehrverband ohne Wilfried Janssen überhaupt vorstellen?“, bekannte Landrat Matthias Köring. Doch die Nachfolge wurde durch die Delegierten bereits geregelt, die mit überwältigender Mehrheiten bisherigen Stellvertreter Johann Folkers aus Leerhafe zum neuen Vorsitzenden bestimmten. Dessen Stellvertretung wird der bisherige Esenser Gemeindebrandmeister Helmut Cremer übernehmen.

Für Wilfried Janssen gab es nicht nur viele Worte des Lobes und der Anerkennung. Zu seiner eigenen Überraschung wurde er für seine Verdienste um die Feuerwehr mit dem Ehrenkreuz in Gold des Deutschen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet. „Das hat mich ziemlich getroffen“, versuchte der scheidende Vorsitzende seine Rührung hinter einer gehörigen Portion Humor zu verstecken.

Quelle: Anzeiger für Harlingerland