Die Feuerwehr brauchte zum Glück nur noch belüften. Foto: Fremy
Datum: 03. Juni 2011
Uhrzeit: 16:38 Uhr
Einsatzort: Bahnhofstraße, Carolinensiel
Einsatzkräfte: OF Carolinensiel (TLF 8/18, LF 8)
OF Berdum (LF 8/6)

Einsatzbericht:


Zu einem Brand einer Friteuse kam es am Freitagnachmittag in der Bahnhofstraße in Carolinensiel. Glücklicher Weise konnte der Betreiber das Feuer mit Hilfe eines Fettbrandlöschers selbst löschen.

Die alarmierte Ortsfeuerwehr Carolinensiel kontrollierte die Brandstelle und führte Belüftungsmaßnahmen mit dem Hochleistungslüfter durch.

Im Einsatz waren zwei Löschfahrzeuge und 13 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Carolinensiel sowie die Ortsfeuerwehr Berdum.

Durch das schnelle und umsichtige Handeln des Betreibers konnte größerer Schaden vermieden werden. Hätte dieser einen Löschversuch mit Wasser vorgenommen, wäre es zu einer sogenannten Fettexplosion gekommen und das Feuer hätte sich schlagartig ausgebreitet.

Die Feuerwehr rät bei Fettbränden folgende Dinge zu beachten:

  • Gas- bzw. Stromzufuhr unterbrechen
  • Den Topf mit einem passenden Deckel abdecken, um den Flammen den Sauerstoff zu nehmen
  • Deckel einige Minuten nicht wieder entfernen, es kann zu einer erneuten Durchzündung kommen, wenn erneut Sauerstoff zugeführt wird
  • (Lösch-) Decken eignen sich nur bedingt zum Löschen, mit ihnen kann das Feuer nur kurze Zeit unter Kontrolle gebracht werden, da sie durchbrennen
  • Auch Pulverlöscher sind ungeeignet, es droht ebenfalls eine Rückzündung
  • Löschschaum besteht zu einem gewissen Teil aus Wasser und scheidet somit ebenfalls als Löschmittel aus
  • Im Zweifelsfall sollte immer die Feuerwehr über Notruf 112 verständigt werden!

-MEY-

Fotos:


Die Feuerwehr brauchte zum Glück nur noch belüften. Foto: Fremy

 

Ausbildung in der Feuerwehr

Das Aufgabenspektrum der Feuerwehr wird immer breiter und komplexer. Es reicht von der historischen Ursprungsaufgabe des Brandschutzes über der Rettung aus verunfallten PKW bis hin zu einem Gefahrgutunfall. Um all diese Aufgaben professionell, sicher und zügig zu erledigen, müssen die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren sich ständig weiterbilden. Dies geschieht zum einen in der Ortsfeuerwehr selbst, auf Landkreisebene und an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz.

Weiterlesen ...

JoomlaShine.com