16. Mai - Großübung im Kindergarten Leerhafe

Bild: Feuerwehr LeerhafeLEERHAFE/RN – Am Freitag, den 4. Mai 2012 wurde die Ortsfeuerwehr Leerhafe-Hovel gegen 10 Uhr zu einem Großübungseinsatz in den Kindergarten Leerhafe alarmiert. 12 Einsatzkräfte rückten mit einem Tanklöschfahrzeug und einem Löschgruppenfahrzeug an.

Der Kindergarten wurde in Absprache mit der Kindergartenleitung vernebelt. Geübt wurden das ordnungsgemäße Verlassen der Gruppen aus dem Gebäude und das Sammeln am Sammelplatz. Zudem wurden die Kinder während der Übung von Ortsbrandmeister Thorsten Folkers mit dem Geräusch des Hochleistungslüfters vertraut gemacht. Die Geräusche eines Atemschutzgerätes hatten sie bereits wenige Tage zuvor bei der Brandschutzerziehung im Feuerwehrhaus kennengelernt.

Das Ziel hierbei war es, den Kindern die Angst vor diesen Geräuschen zu nehmen, um ihnen zu vermitteln, dass Sie sich im wirklichen Ernstfall aufgrund der lauten Geräusche sehr lautstark zu erkennen geben müssen. Von den weiteren Feuerwehrleuten wurden die Räumlichkeiten mit 2 Trupps unter Atemschutz abgesucht und anschließend mit Hilfe des Hochleistungslüfters belüftet. Nach etwas halben Stunde war die Übung beendet.

Beobachtet wurde der geprobte Ernstfall von den Ortsvorstehern Leerhafe und Hovel, Günther Theesfeld und Wilhelm Busker, sowie dem Kreisbrandmeister Johann Folkers. Im abschließenden Resümee waren sowohl die Kindergartenleitung, als auch die Feuerwehr mit dem Verlauf der Übung zufrieden.

2012-05-13 085.jpg2012-05-13 087.jpg