04. September - Verladeunfall mit Gefahrstoffen

In Chemikalienschutzanzügen mussten die Einsatzkräfte vorgehen. | Bild: MeyerUnfall mit Salzsäure ruft Gefahrgutzug auf den Plan

WITTMUND/MEY - Zu einer Einsatzübung wurde der Gefahrgutzug des Landkreises Wittmund am Mittwochabend zur Feuerwehrtechnischen Zentrale in Wittmund gerufen. Angenommen wurde ein Unfall mit Gefahrstoffen, der sich bei Verladearbeiten zugetragen hatte. Hierbei wurden erhebliche Mengen des Gefahrstoffes, in diesem Fall hochkonzentrierte Salzsäure, freigesetzt und zwei Personen verletzt.

Um die verletzten Personen zu retten gingen die Einsatzkräfte in Chemikalienschutzanzügen (CSA) in den Gefahrenbereich vor, um sie dann der Dekoneinheit zuzuführen. Im Anschluss daran wurde der Gefahrstoff aufgefangen und in entsprechende Behälter umgefüllt, sowie Messungen an der Umgebungsluft vorgenommen.

Zugführer Horst Julius lobte die Arbeit des gesamten Zuges sowie der Technischen Einsatzleitung, die ebenfalls an der Übung teilnahm. Die Übung sei wie immer ruhig und professionell abgearbeitet worden. Ein Dank ging an Björn Rieken und Sven Meyer, die die Übung ausgearbeitet hatten.

Die Dekoneinheit rüstet sich für den Einsatz | Bild: MeyerEine Erkundung muss aufgrund des Sicherheitsabstandes unter anderem mit einem Fernglas erfolgen | Bild: MeyerBild: Meyer