16. September - "Ohne Jugendfeuerwehr geht es nicht"

Bürgermeister Rolf Claußen überreicht der Leiterin der Jugendfeuerwehr, Marion Cornelius, eine Fahne der Stadt Wittmund.  | Bild: Gritje Peters, Anzeiger für Harlingerland

Leerhafer Nachwuchsabteilung vor 10 Jahren gegründet

LEERHAFE/PET - Am Sonnabend feierte die Jugendfeuerwehr Leerhafe-Hovel ihr zehnjähriges Bestehen. Im Rahmen eines bunten Nachmittags und eines Tags der offenen Tür wurde der Bevölkerung auch das neue Mehrzweckfahrzeug der Feuerwehr vorgestellt. Im Löschbezirk hatten die Bewohner sich in einer „Von-Haus-zu-Haus-Aktion“ sehr spendabel gezeigt. Mit Hilfe von Zuschüssen der Stadt Wittmund konnte so der neue Mannschaftstransportwagen erworben werden.

2003 gründete der damalige Ortsbrandmeister Johann Hinrichs die Jugendfeuerwehr. Zurzeit gehören 27 Mädchen und Jungs der Nachwuchsabteilung unter der Leitung von Marion Cornelius an. Unterstützt wird sie von ihrem Stellvertreter Stefan Ponath. Bürgermeister Rolf Claußen, der zunächst bekannte, die Feuerwehr „ist mein Steckenpferd“, fand lobende Worte für das Leerhafer Teamrund um Ortsbrandmeister Thorsten Folkerts. „83 aktive Mitglieder sind in der Jugendfeuerwehren der Stadt – hier gibt es keine Nachwuchssorgen.“ Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen sei durch Gemeinschaftssinn geprägt. „Ohne Jugendfeuerwehr geht es nicht“, sagte Ortsbrandmeister Folkerts und würdigte den Teamgeist der Feuerwehr Leerhafe und dankte den Frauen der Feuerwehrmänner, den Eltern der Jugendfeuerwehr und besonders den Alterskameraden für die Arbeit rund ums Fest und den Alltag einer Ortsfeuerwehr. Claußen äußerte sich selbstkritisch über fehlende Unterstützung in der Vergangenheit. Er versprach, heute weiterhin Wege zu gehen, um Zuschüsse zum Anschaffen von Fahrzeugen zu gewährleisten.

Eine Bildpräsentation über zehn Jahre Jugendfeuerwehr konnte gemütlich im Gemeinschaftsraum bei Kaffee, Tee und einem beeindruckenden Kuchenbuffet angesehen werden. Feuerwehrautos zum Anfassen, Spiele ohne Grenzen der Jugendvereine und der Stadtjugendfeuerwehren, Getränke, Bratwurst und Pommes sowie selbst geräucherter Fisch wurden zahlreichen Gästen an diesem regnerischen, aber herzlichen Nachmittag bei der Leerhafer Feuerwehr angeboten.

Quelle: Anzeiger für Harlingerland

Leonie-Sofia, Lena und Nantke (alle zehn Jahre jung) von der Jugendfeuerwehr erklären dem zweijährigen Gerrick das Cockpit eines Feuerwehrwagens.  | Bild: Gritje Peters, Anzeiger für Harlingerland