Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.feuerwehr.wittmund.de/aktuelles/2009/jhv-16.jpg
There was a problem loading image http://www.feuerwehr.wittmund.de/aktuelles/2009/jhv-16.jpg

Jahreshöhepunkt war die Beschaffung der neuen Tragkraftspritze / Beförderungen

EGGELINGEN/rn - Ortsbrandmeister Jürgen Burchards blickt auf ein abwechslungsreiches Jahr zurück. Das Einsatzaufkommen der Ortsfeuerwehr Eggelingen hält sich zwar in Grenzen, die Wehr rückte nur zu einem Großbrand im Rahmen der nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Wittmund aus, doch das weitere Einsatzgeschehen umfasste wieder einige Brandwachen, technische Hilfeleistungen, Heumessungen sowie Verkehrssicherungsmaßnahmen.

Neben der Sicherstellung des Brandschutzes im Löschbezirk Eggelingen, beteiligt sich die Wehr am aktiven Geschehen im Ort. So kümmerte man sich auch in diesem Jahr wieder um das Wohl der Allgemeinheit wie beispielsweise die Anbringung der Weihnachtsbeleuchtung.

Für diese tatkräftige Unterstützung und zugleich gute Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Vereinen und Einrichtungen im zweit kleinsten Dorf der Stadt Wittmund, bedankten sich der Eggelinger Ortsvorsteher Willi Lüpke, der Vorsitzende des Kirchvorstandes Fredo Gralfs, sowie die Vertreter der Vereine: Angelika Fahl (Vorsitzende Bürgerverein) und Karl Zabel (Vorsitzender KBV Eggelingen).

Weitere Gäste waren der stellvertretende Bürgermeister Ulfert R. Jansen, Hauptsamtleiter Karl Hinrichs, der Vorsitzender des Feuerschutzausschusses Wilhelm Busker, der stellvertretende Stadtbrandmeister Arno Hildebrand, sowie Wittmunds Ortsbrandmeister Ralf Köllner mit einer Abordnung der Ortsfeuerwehr Wittmund.

Ortsbrandmeister Jürgen Burchards stellte in seinem Jahresbericht fest, dass sich innerhalb der Mannschaftsstärke im Vergleich zum Vorjahr keine Veränderungen ergaben, derzeit gehören der Feuerwehr Eggelingen 23 aktive Mitglieder an. Erfreulich ist die Dienstbeteiligung, so Burchards, welche mit knapp 80% ein hohes Niveau hatte.

Im vergangenen Jahr war Eggelingen verantwortlich für die Organisation der jährlichen Funk- und Fahrübung der Wittmunder Feuerwehren. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften fand sich während einer gemeinsamen Großübung mit dem THW und dem DRK im Mai in Eggelingen ein. Die Ortsfeuerwehr Eggelingen richtete weit genug von der gedachten Einsatzstelle in Funnix eine technische Einsatzleitung und ein Versorgungszentrum im Bereich der Kirche in Eggelingen ein.

Große Freude bereitete die Ankunft der über Jahre hinweg lang ersehnten neunen Tragkraftspritze, welche im November endlich angeschafft werden konnte. Ebenfalls große Freude ist das neue Dekontaminationszelt, der Ortsfeuerwehr Eggelingen obliegt die Aufgabe „Dekontamination“ im Gefahrgutzug des Landkreises Wittmund, aus diesem Grund wurde seitens des Landkreises eine Dekonzelt auf einem vorhandenen Anhänger der FTZ verlastet und im Eggelinger Feuerwehrhaus deponiert.

Befördert wurden anlässlich der Jahresversammlung Enno Christians und Michael Lücken jeweils zu Oberfeuerwehrmännern, Carsten Jakobs darf sich nun Hauptfeuerwehrmann nennen, sein überaus bemerkenswertes Engagement für die Eggelinger Wehr wurde besonders hervorgehoben.

jhv-16.jpg
Wittmunds stellvertretender Stadtbrandmeister Arno Hildebrand (v.l.), und Ortsbrandmeister Jürgen Burchards, befördern Carsten Jakobs zum Hauptfeuerwehrmann, sein überaus bemerkenswertes Engagement für die Eggelinger Wehr wurde besonders hervorgehoben. Michael Lücken und Enno Christians wurden jeweils zu Oberfeuerwehrmännern befördert

Alarmierung

Die Alarmierung der Feuerwehren und anderer Hilfsorganisationen erfolgt im Landkreis Wittmund seit dem 05.08.2013 vollständig über digitale Meldeempfänger (DME). Jedes Feuerwehrmitglied erhält nach erfolgreich bestandener Grundausbildung (TM I) solch einen DME.

Weiterlesen ...

JoomlaShine.com