Bild: Meyer Datum: 08. Januar 2015
Uhrzeit: 16:18 Uhr
Einsatzort: Sliepershörn, Ardorf
Einsatzkräfte: OF Ardorf (TLF 16/25, LF 8, MZF)
OF Leerhafe
(TLF 8/18, LF 8, MZF)
OF Wittmund
(LF 16 TS, DLK 23/12)
DRK Esens (LKW, MZF)

Einsatzbericht:


Am Donnerstagnachmittag wurde gegen 16:18 Uhr die Ortsfeuerwehr Ardorf zu einem Kleinfeuer in Sliepershörn gerufen. Dort sollten Rundballen brennen. Vor Ort erkannten die ersten Einsatzkräfte sofort dass es sich hierbei nicht um ein Kleinfeuer handelte, sondern eine gestapelte Reihe von 240 Rundballen im Kern bereits Feuer gefangen hatte. Neben den 240 Rundballen befanden sich zwei weitere Reihen Rundeballen in jeweils ähnlicher Anzahl. Daraufhin wurden die Ortsfeuerwehren Leerhafe und Wittmund alarmiert.

Zwischen den Ballenreihen wurde zum Schutz der nicht betroffenen Ballen eine Riegelstellung, unter anderem mit Hilfe der Drehleiter, aufgebaut. Über 500 Rundballen konnten so gerettet werden. In mühseliger Arbeit wurden die 240 vom Brand betroffenen Ballen zum Ablöschen mit Treckern und einem Radlader auf ein angrenzendes Feld gebracht.

Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie sieben Kräfte der Verpflegungseinheit des DRK waren hier mehrere Stunden im Einsatz.

-MEY-

Fotos:


Bild: MeyerBild: MeyerBild: Meyer

Bild: MeyerBild: MeyerBild: Meyer

Rauchmelder als Lebensretter

Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Tödlich ist bei einem Brand in der Regel nicht das Feuer, sondern der Rauch. Bereits drei Atemzüge hochgiftigen Brandrauchs können tödlich sein, die Opfer werden im Schlaf bewusstlos und ersticken dann. Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren.

Weiterlesen ...

JoomlaShine.com