02. März - Die ganze Bandbreite des Einsatzgeschehens

2015 veranschlagt Stadt rund eine Million für die Ausstattung

Rund 200 Feuerwehrleute waren zur 2ten Gesamtjahreshauptversammlung gekommen | Bild: Meyer

WITTMUND/IME – Die sieben Freiwilligen Ortsfeuerwehren sind der Stadt Wittmund etwas wert – im wahrsten Sinne des Wortes,  denn  die  Kommune habe in 2014 mit dem Bau des neuen  Feuerwehrhauses  und der  Unterhaltung  der  Gerätehäuser  sowie  sonstiger  Maßnahmen  2,57  Millionen  Euro in die Wehren investiert, sagte Wittmunds  Bürgermeister Rolf  Claußen  auf  der  zweiten gemeinsamen  Versammlung aller  Ortswehren  am  Freitagabend in der Stadthalle.

„Wir haben die Prioritätenliste  jetzt abgearbeitet. Nun müssen wir am Ball bleiben, damit es nicht wieder zu  Investitionsstaus  kommt“,  so Claußen. Und  so  machte  er vor  den  über  200  Feuerwehrmännern  und  -frauen  deutlich,  dass  die  Stadt  in  diesem Jahr wieder rund eine Million Euro  in  den  Haushalt  eingestellt hat. Dazu zählen 700 000 Euro  für  neue  Staffellöschfahrzeuge  für  die  Ortswehren Carolinensiel  und  Leerhafe sowie  das  Tanklöschfahrzeug für  die  Wittmunder.  „Damit die freiwilligen Mitglieder ihre Arbeit  vernünftig  erledigen können,  brauchen  sie  komplexes  und  modernes  Gerät“, sagte  der  Bürgermeister.  Er weiß,  dass  in  die  Unterhaltung  der  Fahrzeuge  stetig  investiert  werden  muss.  „Die verfügen  heute  über  modernste  Technik,  die  nur  in Werkstätten  gepflegt  werden kann.“

Der Investitionsstau  seit 2010  sei  nun  abgearbeitet, jetzt müssen weitere ältere Fahrzeuge sukzessive  ersetzt werden,  so  Stadtbrandmeister Frank Frerichs, der an die Ratspolitiker  appellierte, weitere  Mittel  in  den  Haushalt  einzustellen,  um  die wichtige  Arbeit  der  Wehren zu sichern.

294 Mitglieder in den sieben Ortswehren – Besondere Ehrung für Olaf Rabenstein aus Berdum

Die Stimmung war gut,  die  Zahlen  beeindruckend.  Auf  der  zweiten  gemeinsamen  Jahreshauptversammlung  der  sieben  Freiwilligen  Feuerwehren  der  Stadt Wittmund wurde deutlich, was die insgesamt 294 aktiven Mitglieder  im  vergangenen  Jahr geleistet  haben.  „Es  war  ein normales Einsatzjahr, das aber die  ganze  Bandbreite  abverlangte“, sagte Stadtbrandmeister  Frank  Frerichs,  der  neben 200  Frauen  und  Männern  der Wehren  auch  Kurt  Weber  von der  Flughafenfeuerwehr,  Wilhelm Busker, Vorsitzender des Feuerwehrausschusses  der Stadt,  und  Marco  Hinrichs vom THW Jever begrüßte.

163  Einsätze,  von  Großfeuern,  über  Hilfeleistungen  bis hin  zu  Verkehrsunfällen,  wurden  mit  5180  Einsatzstunden geleistet. Zu den Großbränden gehörten die Einsätze am 8. Juni  in  der  Bremer  Straße (Wohnhausbrand) und am 26. Oktober  in  der  Emdener  Straße. Ein Dorn im Auge sind den Wehren  die  Fehlalarme.  Die sollen  bald  abgerechnet  werden, so Frerichs. Neben kleineren  Übungen,  kamen  alle  sieben  Wehren  zur  Großübung am  Toom-Baumarkt  im  Dezember  zusammen.  Schulungen,  Fortbildungen  und  Lehrgänge  ergänzten  die  Dienste mit  12 720  Dienststunden.  Im Rückblick  ging  Frerichs  auf den  Tag  der  offenen  Tür  der Polizeidirektion  Osnabrück ein. „Eine sehr gelungene Veranstaltung“,  sagte  der  Stadbrandmeister,  der  sich  für  die Zusammenarbeit  mit  den Ortsbrandmeistern  und  bei seinem Stellvertreter Arno Hildebrand bedankte.

Das Thema Integration wird auch bei den Feuerwehren groß geschrieben. | Bild: MeyerDer  Altersdurchschnitt  bei den Aktiven liegt bei 35 Jahren. Wie  gut  die  Arbeit  in  den  Jugendwehren funktionierte, darüber  berichtete  Sascha  Cornelius.  85  Mädchen  und  Jungen sind in den Jugendwehren aktiv. Auf  die  Frauenquote  in den  Wehren,  bislang  hat  nur Berdum  noch  keine  aktiven Frauen  dabei,  ging  Regierungsbrandmeister  Ernst Hemmen  ein.  „Es  gibt  in  Niedersachsen  immer  noch Feuerwehren, die keine Frauen aufnehmen wollen. Was ist das für  eine  Einstellung?“,  fragte er. Zudem sei es wichtig, auch für dieses Ehrenamt ausländische  Mitbürger  zu  werben. „Das  Thema  Integration  wird auch  bei  uns  groß  geschrieben“,  so  Hemmen.  Bürgermeister Rolf Claußen berichtete  auch  über  die  Optimierung der Unfallrettung. Die Zuständigkeiten liegen  jetzt  bei  den Feuerwehren Wittmund, Carolinensiel und Ardorf. Die Drehleiter  soll  künftig  beim  Feuerwehrhaus Wittmund stehen, um die Hilfsfristen besser einhalten zu können.

117  Mitglieder  in  den  Altersabteilungen  pflegen  die Kameradschaft. Für einige von ihnen  war  es  ein  besonderer Abend,  denn  sie  wurden  im großen Rahmen für ihr ehrenamtliches  Engagement  durch den  Kreisbrandmeister  Frank Gerdes,  der  am  Freitagabend ebenfalls  seinen  Bericht  vorstellte,  und  Hemmen  geehrt. Vorher  galt  es  aber  die  Beförderungen  durchzuführen.

Die  Ehrennadel  des  Landesfeuerwehrverbandes  Niedersachsen  in  Bronze  erhielt Olaf  Rabenstein  von  der  Ortswehr  Berdum. „Olaf  fehlt nie und ist Ansprechpartner für alle Kameraden“, so Hemmen. Klaus Gawenat wurde vom Feuerwehrverband Ostfriesland für die langjährige Arbeit in der Brandschutzerziehung geehrt.

Im großen Rahmen wurden Mitglieder der sieben Ortswehren durch Stadtbrandmeister Frank Frerichs (r.), Regierungsbrandmeister Ernst Hemmen, Kreisbrandmeister Frank Gerdes und Bürgermeister Rolf Claußen (v. l.) geehrt. | Bild: MeyerKönnen sich über ihren neuen Dienstgrad in der Löschmeisterschiene freuen (v.l.n.r.): Sven Meyer, Jens Stindt, Dennis Kuhlmann, Stefan Ponath, Sascha Cornelius, Frank Juhnke, Hartmut Meents | Bild: Nagel

Bericht: Inga Mennen, Anzeiger für Harlingerland
Bilder: MEY, RN

Beförderungen

Feuerwehrmann /- frau
Eimo Adden
Mirco Gerjets
Jonas Harken
Axel Meyer
Eike Oldewurtel
Arne Schuster
Chantal Graalmann
Jule Hallmann
Tamme Dirks
Jan Lübben
Sönke Jakobs
Gunda Dieckmann
Stephanie Kaschel
Dirk Magunia
Dormenik Martens
Marco Meenen
Hauke Schütz
Andre Stiller
Dennis Wichmann
Rene Wioska

Oberfeuerwehrmann /- frau


Alex Borcherding
Marcel Onken
Thilo Seglitz
Stefan Heckersbruch
Raphael Agena
Ilka-Maren Agena
Mirco Claassen
Thorsten Collmann
Jan-Onno Frerichs
Torsten Harbers
Hilmer Nannen


Hauptfeuerwehrmann /- frau

Ingo Friedrichs
Renke Onken
Hauke Harms
Janis Hallmann
Janina Eschen
Matthias Wogt
Lars Ötjengerdes
Sebastian Janßen

1. Hauptfeuerwehrmann

Thorsten Klöker
Carsten Jakobs
Andree Schulte
Jens Dirks


Löschmeister
Jens Stindt
Dennis Kuhlmann
Stefan Ponath


Oberlöschmeister /- in
Sascha Cornelius
Frank Juhnke
Wilhelm Friedrichs
Nils Pasemann
Sven Meyer


Hauptlöschmeister
Hartmut Meents
Ehrungen

25 Jahre Mitgliedschaft
Stephan Junke
Jens Stindt
Jürgen Burchards
Matthias Broßonn
Heiko Onken
Peter Beck

40 Jahre Mitgliedschaft
Alfred Behrends
Lothar Sobotta

50 Jahre Mitgliedschaft
Hermann Menssen
Andreas Menssen

60 Jahre Mitgliedschaft
Martin Kuhn

Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in bronze
Olaf Rabenstein