15. März - Jugendflamme erfolgreich absolviert

Die Fünf Wittmunder Jugendfeuerwehren sind auf einem guten Ausbildungsstand

WITTMUND/rn – 38 Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren Ardorf, Burhafe, Carolinensiel, Leerhafe und Wittmund legten am Samstag (14.03.2009) erfolgreich ihre Prüfungen zur Erlangung der Jugendflamme in den Stufen 1 und 2 im Wittmunder Feuerwehrhaus ab.

Stadtjugendfeuerwehrwart Stephan Behrens und sein Stellvertreter Heiko Onken, bereiteten diesen Prüfungstag in Kooperation mit dem stellvertretenden Kreisjugendfeuerwehrwart Bernd Horn vor. Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder. Sie wird in drei Stufen gegliedert, wobei in Niedersachsen vorwiegend statt der 3. Stufe, die Leistungsspange als höchster Leistungsnachweis in der Jugendfeuerwehr gemacht werden kann.

Zum Ablauf: Die Deutsche Jugendfeuerwehr gibt einen bundeseinheitlichen Rahmenplan für die Bedingungen, zur Durchführung und der Vergabe vor. Die Bundesländer können die Bedingungen im Rahmen der Vorgabe variieren und das Abzeichen mit dem Namen des Bundeslandes versehen. Dieses Programm bietet eine Möglichkeit, Jugendlichen ihre Zeit in der Jugendfeuerwehr interessant, abwechslungsreich und strukturiert zu gestalten.

Es ist somit zugleich Leitfaden für die Jugendfeuerwehrangehörigen und Hilfestellung für die Verantwortlichen. In mehreren auf das jeweilige Alter und den Kenntnis- und Leistungsstand abgestimmten Stufen werden Jugendliche an die Feuerwehrtätigkeit herangeführt.

Die Stufe 1 beinhaltet folgende Fertigkeiten, welche im Rahmen der feuerwehrtechnischen Ausbildung nachzuweisen sind:

  • a) Zusammensetzung des Notrufes: Wer? Wo? Was? Wie? Wie viel? Ruf 112 Durchführung als praktisches Beispiel.
  • b) Anfertigung von 3 Knoten oder Stichen.
  • c) Durchführung von 3 einfachen feuerwehrtechnischen Aufgaben.
  • d) Aufgabenauswahl aus: - sportlichem, - kulturellem, - musikalischem, - kreativem, - sozialem, - ökologischem Bereich.

Bei der Stufe 2 sind ebenfalls verschiedene Fertigkeiten nachzuweisen:
Lösung von Aufgaben aus dem Bereich Fahrzeug- und Gerätekunde, sowie Lösung von Aufgaben aus dem Bereich Technik Sport & Spiel. „In diesem Bereich kommt sowohl der sportliche als auch der spielerische Charakter zum Tragen“, so Stadtjugendfeuerwehrwart Stephan Behrens.

Der Erwerb der Jugendflamme der jeweiligen Stufe wird mit einem Stempel im Mitgliedsausweis bestätigt und beinhaltet die Verleihung der Jugendflamme, welche mit Stolz von den Heranwachsenden Feuerwehrleuten an der Uniform getragen werden darf.

Eifrig bei der Sache, waren die 38 Mädchen und Jungen der Wittmunder Jugendfeuerwehren an den 10 und 6 Prüfungsstationen der einzelnen Jugendflammenstufen.