• 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

Ehrenurkunde für Frank Frerichs

Rahmannn jetzt Ortsbrandmeister

„In den sieben Ortswehren standen viele Veränderungen an, die Frank Frerichs alle mitbegleitet. Sein Amt als Stadtbrandmeister nimmt er sehr ernst und füllt es aus“, sagte gestern Wittmunds Bürgermeister Rolf Claußen.

Frerichs, der seit 2003 Ortsbrandmeister in Burhafe ist und seit 2013 zudem noch das Amt des Stadtbrandmeisters bekleidet, hatte darum gebeten, ihn frühzeitig aus dem Ehrenbeamtenverhältnis zu entlassen, um sich ganz den Aufgaben auf Stadtebene widmen zu können.

Eigentlich hätte der 46-Jährige noch bis 2022 die Geschicke der Feuerwehr Burhafe/Blersum/ Buttforde, zu der 40 aktive Mitglieder sowie 18 Mädchen und Jungen in der Jugendabteilung gehören, führen sollen. Mit Heiko Rahmann wurde aber in den eigenen Reihen schnell jemand gefunden, der sich bereit erklärte, den Posten des Ortsbrandmeisters zu übernehmen. Der 53-Jährige, der 1981 in die Feuerwehr trat, muss nun noch einen Zugführerlehrgang nachreichen, bevor er seine Ernennungsurkunde bekommt. Im September wird er auf den Lehrgang gehen, bis dahin leitet Rahmann, der schon Jugendfeuerwehrwart und Gruppenführer Gefahrgutzug war, die Wehr kommissarisch.

Die Männer der Feuerwehr Burhafe hatten im Rathaus beantragt, Frerichs als Anerkennung für sein Engagement als Ehrenbrandmeister zu ernennen. Dem Wunsch kam die Verwaltung gerne nach. „Das zeigt die hohe Akzeptanz, die du im Ort hast“, lobte Claußen und übergab Frank Frerichs die entsprechende Urkunde.

 

Bild / Text: Anzeiger für Harlingerland | Inga Mennen